Testbericht: Der neutrale 'PureBoost DPR' von adidas im 220 km-Praxistest...

Liebe Lauffreunde! Vor Kurzem hat adidas das neueste Mitglied der PureBoost-Familie veröffentlicht - den 'PureBoost DPR'. Ein neutraler Laufschuh, der vor allem urbane Läufer ansprechen soll. Für einen neuen Testbericht bin ich in den letzten Wochen rund 220 Kilometer mit dem 'PureBoost DPR' gelaufen. Dabei habe ich den Runner auf unterschiedlichen Distanzen im Training ausprobiert und bei einem schnellen 10 km-Wettkampf auf nassem Untergrund getestet. Ob sich die Anschaffung tatsächlich lohnt, erfahrt Ihr jetzt im Erfahrungsbericht. Der Schuh wurde mir dafür von adidas zur Verfügung gestellt. Der nachfolgende Testbericht beinhaltet ausschließlich meine persönliche Meinung. Viel Spaß beim Lesen!

Ob der 'PureBoost DPR' versierte Stadtläufer überzeugen kann?
Ob der 'PureBoost DPR' versierte Stadtläufer überzeugen kann?

In einer Pressemitteilung von adidas heißt es: "PureBOOST DPR orientiert sich an den Anforderungen urbaner Läufer: Dynamik und Anpassungsfähigkeit." So, so! Damit haben wir also einen Laufschuh für versierte Stadtläufer. Klingt durchaus interessant, schließlich bin ich selbst viel auf Münchens Straßen unterwegs und laufe gern mal durch die Innenstadt, den Englischen Garten oder auf den Olympiaberg. Doch was genau soll dieser Schuh nun alles bieten? Der 'PureBoost DPR' soll es ermöglichen, die Straßen der Metropolen als Trainingsfläche adäquat zu nutzen. Die Sohle aus Boost-Material soll eine optimale Energierückführung bieten und den Athleten bei all seinen Läufen unterstützen. Ob das wirklich stimmt?

Auffällig: Dieser Runner ist vorne relativ breit. Der Rest ist schmal.
Auffällig: Dieser Runner ist vorne relativ breit. Der Rest ist schmal.

Wissenswerte Zahlen

Der neutrale 'PureBoost DPR' kommt mit einem Absatz von 8 mm daher. Das ist nichts anderes als die Rückfußhöhe (18 mm) zur Vorfußhöhe (10 mm). Die Firma adidas spricht in diesem Zuge von "niedrigerer Sprengung", doch empfinde ich persönlich 8 mm nicht unbedingt so gering. Schon eher normal. Einen niedrigen Absatz hingegen besitzen da eher meine anderen Laufschuhe, die ich bis Marathon und darüber hinaus einsetze. Diese verfügen nämlich meist über eine 4 mm-Sprengung. Gewichtstechnisch liegt der 'PureBoost DPR' mit exakt 279 g (Größe 43 1/3) eher im Mittelfeld. Schwer ist dieser Runner keineswegs, doch von einem Leichtgewicht kann man genauso wenig sprechen. Halten wir fest: Sprengung und Gewicht präsentieren sich hier auf mittlerem Niveau. Das könnte schon mal für einen Allrounder sprechen! Und was soll ein Paar kosten? Auf der offiziellen Webseite wird der 'PureBOOST DPR' zum Preis von 139,95 Euro angeboten. Das ist nicht gerade günstig, doch mittlerweile nichts Ungewöhnliches mehr. Andere Hersteller haben in diesem Segment noch teurere Modelle im Angebot.

Hat in puncto Design eine klare, beinahe dezente Linie.
Hat in puncto Design eine klare, beinahe dezente Linie.

Qualitätsprodukt, das begeistert

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden! Meines Erachtens nach zeigt sich der 'PureBoost DPR' optisch vollends gelungen. Der Schuh verfügt in puncto Design über eine klare, beinahe dezente Linie. Daher kann dieser Runner problemlos als vollwertiger Sneaker im Alltag getragen werden. Qualitativ hochwertig zeigen sich zudem die verwendeten Materialien. Der Hersteller versteht es ganz offensichtlich, die Einzelteile eines Schuhs zu einem großen Ganzen werden zu lassen. Das atmungsaktive Obermaterial ist ein Mix aus Textil und Synthetik, gepaart mit Wildleder-Futter. Die Boost-Zwischensohle sieht aus wie eine überdimensionale "Fruchtgummi-Nascherei" und lässt die besonderen Dämpfungseigenschaften bereits erahnen. Die Stretchweb-Außensohle hingegen gleicht einer gitterartigen Gummikonstruktion, abgerundet durch viele kleine kreisförmige Punkte, um das optimale Laufverhalten sicherzustellen. Dieses System zeigt sich auch auf der oberen Seite, also unterhalb der mitgelieferten Einlagen. Besonders auffällig: Die Verarbeitung ist nicht nur top. Nein, dieser Schuh ist außergewöhnlich gut verarbeitet. Keine unsauberen Stellen, komischen Nähte oder Klebespuren - nichts dergleichen. Der 'PureBoost DPR' fühlt sich sehr hochwertig an! Die Firma adidas hat de facto ein tolles Qualitätsprodukt aus dem Hut gezaubert.

Dank besonderer Fersenkappe sitzt der Schuh fest.
Dank besonderer Fersenkappe sitzt der Schuh fest.

Spitzen Konstruktion mit Schönheitsfehler

Der 'PureBoost DPR' sitzt ausgesprochen gut am Fuß. Für den notwendigen Halt sorgen hier das griffige Obermaterial und die feste FITCOUNTER-Fersenkappe, die im Zusammenspiel eine ordentliche Stabilität bescheren. Bei meiner Normalgröße 42,5 passt die 43 1/3 am besten. Der Schuh fällt vorne recht breit aus und bietet durch die großräumige Zehenbox auch breiteren Füßen genug Spielraum. Klar sollte sein, dass die Passform stark variieren kann, so dass ich einen komplett neuen Schuh immer erst vor Ort beim Händler ausprobieren würde. Das Schnürsystem bietet die Möglichkeit der Marathonschnürung und ist ganz klassisch gehalten. Es kann jedoch vorkommen, dass die Schnürsenkel beim Laufen aufgehen. In diesen Fällen hilft - wie so oft - eine Doppelschleife und das Problem ist gelöst. Weniger gefallen hat mir beim 'PureBoost DPR' die Zunge, die beim Laufen entweder schnell verrutscht oder an den Seiten einknickt. Bei breiten Füßen kann es sogar vorkommen, dass Zunge und Obermaterial trotz fester Schnürung nicht ganz abschließen. In solchen Fällen entstehen Lücken zwischen den Materialien, was bei einem solchen Laufschuh nicht sein muss. Schmale oder normale Füße sind davon jedoch nicht betroffen.

Hier beim 10 km-Wettkampf in Ebersberg. Bildquelle: www.ebersberger-stadtlauf.de
Hier beim 10 km-Wettkampf in Ebersberg. Bildquelle: www.ebersberger-stadtlauf.de

Überzeugend bei Trockenheit... und bei Nässe?

Das Tragegefühl ist in der Tat besonders! Ob bei flotter oder moderater Pace, der 'PureBoost DPR' bleibt stets wunderbar flexibel und fühlt sich großartig an. Die Zwischensohle aus Boost-Material beschert ein weiches, aber nicht zu softes Laufgefühl. So macht dieser Neutralschuh durch seine reaktionsschnelle Stoßdämpfung - ganz besonders im Fersenbereich zu spüren - nicht nur auf Asphalt, sondern auch auf Pflastersteinen, Waldwegen und Schotter eine tolle Figur. Das Vorfusslaufen bei hoher Pace klappt mit diesem Schuh genauso gut und geht erstaunlich leichtfüßig vonstatten. An der versprochenen Energierückgewinnung durch die unzähligen Kapseln in der Sohle ist also tatsächlich etwas dran. Bei trockenem Wetter funktioniert der 'PureBoost DPR' also nahezu perfekt auf verschiedenen Untergründen. Wer jedoch bei Nässe enge Kurven mit hoher Geschwindigkeit nimmt, sollte aufpassen, sonst zieht es einem schon mal die Beine weg. Das ist mir nämlich bei einem 10 km-Wettkampf auf nassem Aspahlt passiert. In solchen Momenten fällt dann schnell auf, dass es der Sohle leider etwas an Griffigkeit fehlt.

Für kurz und lang! Mit dem 'PureBoost DPR' lässt es sich gut trainieren.
Für kurz und lang! Mit dem 'PureBoost DPR' lässt es sich gut trainieren.

Ein Allrounder für den urbanen Raum

Wer gern verschiedene Distanzen absolviert, darf sich freuen! Ob nun 5 oder 10 km locker durch den Englischen Garten, einen zügigen Trainings-Halbmarathon durch den Perlacher Forst oder gleich 35 km-Longrun quer durch Münchens Innenstadt, mit dem 'PureBoost DPR' konnte ich uneingeschränkt trainieren. Plötzliches Abbremsen vor roten Ampeln, schnelle Wechsel der Straßenseiten, das Laufen auf unterschiedlichen Straßenbelägen oder immer wieder Fussgängern und Radfahrern gekonnt ausweichen - durch seine Dynamik kommt der 'PureBoost DPR' mit vielen Herausforderungen in der Stadt zurecht. Noch dazu gibt es keine bösen Begleiterscheinungen: Durch das glatte Innenleben ergeben sich keine Reibungspunkte oder unschöne Blasen an Füßen. Des Weiteren bewegt sich der Verschleiß im Normalbereich, so dass nach 220 km nur geringfügige Abnutzungsspuren an der Sohle zu erkennen sind. Ein hochqualitativer Urban-Runner, wie gemacht für z.B. die Marathonvorbereitung mit all ihren Facetten.

Als variabler Trainingsschuh im Großstadtdschungel geeignet.
Als variabler Trainingsschuh im Großstadtdschungel geeignet.

Resümee

Mit dem 'PureBoost DPR' liefert adidas allen Stadtläufern einen erstklassigen Neutralschuh. Das neueste Mitglied der PureBoost-Familie überzeugt durch eine vortreffliche Verarbeitungsqualität, überaus gelungene Passform und ein prima Laufgefühl. Als Trainingsschuh ist dieser Runner vielseitig einsetzbar und funktioniert uneingeschränkt auf allen Distanzen bis Marathon. Dieser Schuh trägt sich aber auch als luftiger Sneaker im Alltag ganz wunderbar. Am Ende sind es nur Kleinigkeiten, die den ansonsten exzellenten Gesamteindruck trüben: So kommt die Außensohle bei schnellen Kurvenläufen auf nassem Asphalt etwas zu schnell an ihre Grenzen. Ferner schließt die Zunge bei breiten Füßen nicht ganz mit dem Obermaterial ab, so dass kleine Lücken entstehen können. Dennoch bleibt zu sagen: Wer als Läufer im Großstadtdschungel gerne die Herausforderung sucht, sollte sich den 'PureBoost DPR' näher ansehen.

Weitere Informationen über adidas unter: www.adidas.de