Testbericht: Der 'GoMeb Speed 4' von Skechers im Praxistest...

Liebe Lauffreunde! In den letzten Wochen konnte ich den neutralen 'GoMeb Speed 4' von Skechers Performance auf Herz und Nieren testen. Dabei handelt es sich um einen lupenreinen Lightweight-Trainer für ambitionierte Läufer. Im Wesentlichen nichts anderes als ein federleichter Laufschuh, der für Distanzen bis Marathon ausgelegt ist. Nachdem ich über 200 Kilometer im Training damit absolviert habe, möchte ich Euch nun meinen Erfahrungsbericht präsentieren. Darin kläre ich u.a. folgende Fragen: Worin liegen die Besonderheiten? Für wen ist der 'GoMeb Speed 4' überhaupt gedacht? Gibt es Unterschiede zum Vorgänger? Für diesen Bericht wurde mir ein Paar freundlicherweise von Skechers zur Verfügung gestellt. Nichtsdestotrotz beinhaltet dieser Test ausschließlich meine persönliche Meinung. Los geht's!

Gebaut für hohe Geschwindigkeiten.
Gebaut für hohe Geschwindigkeiten.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass sich die Laufschuhe von Skechers optisch und qualitativ in den letzten Jahren sukzessive verbessert haben. Mich persönlich hatte bereits der 'GOmeb Speed 3 - 2016' sehr überzeugt. "Ein großartiger Wettkampfschuh für ziemlich flotte Zeiten", lautete damals mein Fazit. Auch Ideale-Gerade-Flitzer Dominic war angetan und schrieb über den 'GOrun 5': "Ich freue mich auf jede Einheit damit - auch zukünftig!" Klar, dass ich mit einer positiven Grundstimmung an diesen Bericht herangegangen bin. Denn laut Herstellerangaben ist der neue 'GoMeb Speed 4' ein hochleistungsfähiger, flacher Laufschuh mit einem schlanken, passgenauen Design für hohe Geschwindigkeiten. Das klingt tatsächlich wie Musik in meinen Ohren! Ob sich das auch bewahrheitet?

Super leicht und überaus flach.
Super leicht und überaus flach.

Meb macht's wieder

Das "Meb" im Namen steht natürlich für Boston-Marathon-Sieger Meb Keflezighi. Der US-Marathonläufer fungierte als Berater bei der Entwicklung. Der Schuh kommt mit einer Sprengung von 4 mm daher - 14 mm Vorfuß zu 18 mm Ferse - und fällt ziemlich flach aus. "Kein überflüssiges Material, kein zusätzliches Gewicht, nichts, was dich zurückhält", so steht es auf der offiziellen Webseite geschrieben. Und es stimmt! Denn bei Größe 43 bringt es dieser Runner auf gerade mal 196 g. Das ist erstaunlich wenig! Gegenüber dem Vorgängermodell offenbart sich bei Größe 43 sogar eine Gewichtsreduzierung von 14 g. Halten wir fest: Der 'GoMeb Speed 4' ist super leicht und flach. Perfekte Voraussetzungen für die hohe Pace, oder?

Für leichte, höchstens mittelschwere Läufer gedacht.
Für leichte, höchstens mittelschwere Läufer gedacht.

Damit richtet sich dieser Schuh hauptsächlich an leichte, höchstens mittelschwere Läufer. Meb selbst ist schließlich auch nur ein Leichtgewicht! Darüber hinaus ist bei diesem Schuh eine sehr trainierte Unterschenkelmuskulatur quasi Grundvoraussetzung. Bedeutet: Läufer, die ansonsten mit höherer Sprengung unterwegs sind, sollten sich hier wirklich langsam herantasten respektive die Distanzen nur schrittweise erhöhen. Also bitte keinen 35 km-Longrun nach der ersten Anprobe absolvieren. Das wäre kontraproduktiv! Für eher schwere Läufer ist dieser Schuh hingegen gar nicht geeignet! Übrigens: Der 'GoMeb Speed 4' wird zum Preis von 130 Euro gelistet. Der Vorgänger war zum Release etwas günstiger.

Mehr Wettkampf- als Trainingsschuh.
Mehr Wettkampf- als Trainingsschuh.

Feuerteufel gibt Gas!

In der Variante "rot/orange" harmonieren Obermaterial und Sohle ganz besonders. Sowohl Muster als auch Farbenspiel lassen auf einen kleinen Feuerteufel schließen, der scheinbar nur durch hohe Geschwindigkeit gezähmt werden kann. Alle Komponenten - von den Schnürsenkeln über das Obermaterial bis hin zur Sohle - sind farblich ansprechend abgestimmt und klasse verarbeitet. Noch dazu zeigt sich der Schuh nicht zu schmal geschnitten, so dass breitere Füße genügend Platz finden. Die Passform ist erneut erste Sahne: Mein etwas breiterer Fuß hat ausreichend Halt, liegt sehr flach im Schuh und findet genügend Stabilität. Das (beinahe) nahtlose und sehr leichte GO KNIT-Obermaterial - im Innenbereich findet sich Futter aus Mikrofaser - fühlt sich sehr angenehm und beinahe wie ein dünner Socken an. Hier gibt es de facto keinen Platz für unliebsame Reibungspunkte oder böse Scheuerstellen.

Liebt flottes Tempo über alles.
Liebt flottes Tempo über alles.

Nach etlichen kurzen und langen Läufen ist klar: Der 'GoMeb Speed 4' kann auf allen Distanzen bis Marathon eingesetzt werden, um zielgerichtet auf Bestzeitenjagd zu gehen. Dieser Schuh liebt flottes Tempo nämlich über alles! Es macht große Freude mit diesem Leichtgewicht in 3:40er, 3:50er Pace über die Strecke zu fegen. Beim Vorfußlaufen ist dieser Runner in seinem Element und kaum zu spüren. So eignet sich der neue GoMeb perfekt für das Intervalltraining auf der Bahn oder Absolvieren von Fahrtspielen auf verschiedenen Untergründen. Genauso lässt sich der ein oder andere Longrun im Rahmen der Marathonvorbereitung damit absolvieren. Die leichte 5GEN-Dämpfung macht ihren Job recht gut, wobei sie natürlich eher minimalistisch ausfällt. Kleiner Tipp am Rande: Im Zuge der Marathonvorbereitung sollte man nicht ausschließlich mit diesem Schuh trainieren. Der ungemein direkte 'GoMeb Speed 4' ist einfach mehr Wettkampf- als Trainingsschuh. Wichtig ist also etwas Variabilität. In diesem Fall wäre es idealerweise ein Laufschuh mit anderer Sprengung und/oder höherem Gewicht.

Im Vergleich zum Vorgänger (rechts) sind zahlreiche Unterschiede festzustellen.
Im Vergleich zum Vorgänger (rechts) sind zahlreiche Unterschiede festzustellen.

Ein aufschlussreicher Vergleich

Wer den Vorgänger bereits an den Füßen hatte, wird rasch zahlreiche Unterschiede feststellen. Ich bin mit dem 'GOmeb Speed 3 - 2016' meine Bestzeiten beim Halbmarathon und Marathon gelaufen und kenne diesen Schuh wirklich gut. Wenn man sich beide Modelle so ansieht, fällt sofort der komplett überarbeitete Unterbau ins Auge. Die neue Laufsohle präsentiert sich erstaunlich flexibel und ausgesprochen leicht. Völlig neu ist die zusätzliche Gummibeschichtung im vorderen und hinteren Bereich. Die Laufsohle macht einen haltbareren Eindruck und nutzt sich tatsächlich weniger ab. Mit dem 'GoMeb Speed 4' kann man nicht nur auf Straßen oder Tartanbahnen, sondern auch auf glatten Waldwegen schnell und sicher laufen. Nur groben Schotter oder größeres Wurzelwerk sollte besser gemieden werden. Und noch einen entscheidenden Vorteil hat der neuartige Unterbau: Die Laufsohle funktioniert auf nassem Untergrund bestens, was mich sehr überrascht hatte. Wer also nach einem Regenschauer nicht auf sein gewohntes Tempotraining verzichten möchte, kann sich beim 'GoMeb Speed 4' auf gute Grip-Eigenschaften verlassen. Klar sollte dann aber sein, dass durch das leichte und sehr atmungsaktive Obermaterial schnell Feuchtigkeit eintritt. Das Ganze trocknet allerdings wieder zügig! Im Übrigen ist dieser Skechers-Laufschuh recht pflegeleicht und mit einem feuchten Tuch einfach zu reinigen.

Der gesamte Unterbau (rechts der Vorgänger) zeigt sich stark verbessert.
Der gesamte Unterbau (rechts der Vorgänger) zeigt sich stark verbessert.

Zu den weiteren Neuerungen zählt übrigens auch eine Fersenkappe, die sich perfekt ins Gesamtbild einfügt und mehr Stabilität beschert. Einige neue, reflektierende Details sorgen bei Dunkelheit zumindest für etwas mehr Sichtbarkeit. Noch dazu verfügt der Lightweight-Trainer über verstärkte Ösen für die Schnürsenkel und - das gab es aber schon - die Möglichkeit der Marathonschnürung. Im direkten Vergleich zum Vorgänger zeigt sich der 'GoMeb Speed 4' in vielen Punkten optimiert. Für meinen Geschmack sieht der Runner sogar noch schnittiger aus. Darüber hinaus macht der Schuh einen wertigeren Eindruck und ist seinem Vorgänger zweifelsfrei auch qualitativ zwei, drei Schuhlängen voraus.

Ein großartiger Lightweight-Trainer.
Ein großartiger Lightweight-Trainer.

Resümee

Mit dem 'GoMeb Speed 4' serviert Skechers Performance allen ambitionierten Neutralläufern einen großartigen Lightweight-Trainer. Im Vergleich zum Vorgängermodell präsentiert sich das Leichtgewicht in vielen Bereichen nochmal verbessert bzw. optimiert. Dieser Laufschuh bietet ein rundum tolles Tragegefühl, ist unterm Strich jedoch mehr Wettkampf- als Trainingsschuh. Wer hoch intensive Tempoläufe liebt oder ambitionierte Marathon-Zielzeiten anstrebt, findet jedenfalls seinen Laufschuh!

Weitere Infos über Skechers Performance unter: https://www.skechers.com/de-de/performance